Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZum Seitenfuß springen

Das jobcenter rhein-sieg bietet für Neukunden im Rahmen des Neuantrags das „Self-Ident-Verfahren" an

Meldung vom

Identitätsprüfung beim Jobcenter anhand des „Selfie-Ident-Verfahrens“

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Kunden des jobcenter rhein-sieg Neuanträge lediglich online oder telefonisch stellen. In diesen Fällen ist eine eindeutige Identitätsfeststellung der Antragstellenden erforderlich. Mithilfe des Self-Ident-Verfahrens muss die Identifizierung des Antragsstellers nicht mehr zwingend persönlich erfolgen. Dafür steht für Kunden des jobcenter rhein-sieg im Rahmen von Neuanträgen das freiwillige Online-Verfahren „Selfie-Ident“ zur Verfügung.

Die Identitätsprüfung erfolgt ohne persönliches Erscheinen über ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang. Die Nutzung des Selfie-Ident-Verfahrens ist freiwillig und auf datenschutzrechtlich und technisch sicherem Weg. Die Nichtnutzung hat keine Auswirkungen auf die Ansprüche und Rechte der oder des Betroffenen. Können Sie das sogenannte „SelfieIdent-Verfahren“ nicht nutzen, erhalten Sie eine Termineinladung in das jobcenter rhein-sieg. Das jobcenter rhein-sieg schreibt alle Kundinnen und Kunden an, die das Selfie-Ident-Verfahren nutzen können. In dem Brief wird das Verfahren erklärt. Sie müssen erst aktiv werden, wenn Sie den Brief erhalten haben.

Welche Vorteile hat das „Selfie-Ident-Verfahren" ?

Mithilfe des Selfie-Ident-Verfahren haben Sie die Möglichkeit rund um die Uhr und ohne persönliches Erscheinen in der Dienststelle ihre Identifizierung durchzuführen. Der Schutz der personenbezogenen Daten hat für das jobcenter rhein-sieg höchste Priorität. In Kooperation mit unserem Partnerunternehmen der Firma „Nect" ist die sichere Verarbeitung der Personendaten garantiert.

 

Schnellfinder