Einstiegsgeld

Einstiegsgeld nach §16b

Sollten Sie eine sozialversicherungspflichtige oder selbstständige Erwerbstätigkeit beginnen wollen, kann Ihnen das Jobcenter zur Überwindung Ihrer Hilfebedürftigkeit unter bestimmten Voraussetzungen einen zeitlich befristeten Zuschuss zahlen - das Einstiegsgeld. Ihr Ansprechpartner/Ihre Ansprechpartnerin im Jobcenter entscheidet im Rahmen der Ausübung von pflichtgemäßem Ermessen, ob das Einstiegsgeld zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist; ein Rechtsanspruch besteht jedoch nicht. Das Einstiegsgeld wird für höchstens 24 Monate zu Ihrem Arbeitslosengeld II gezahlt. Die Höhe orientiert sich auch an der vorherigen Dauer der Arbeitslosigkeit und an der Größe der Bedarfsgemeinschaft. Einstiegsgeld kann lediglich nach ausführlicher Beratung und nach abwägen aller Voraussetzungen erbracht werden.

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen nach §16c

Sofern Sie sich hauptberuflich selbständig machen möchten, können sogenannte Leistungen zur Eingliederung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten erbracht werden. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn zu erwarten ist, dass die selbständige Tätigkeit wirtschaftlich tragfähig ist und dadurch innerhalb eines angemessenen Zeitraums die Hilfebedürftigkeit dauerhaft überwunden oder zumindest deutlich verringert wird. Zur Beurteilung der Tragfähigkeit wird die Integrationsfachkraft eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle (Kreditinstitut, Steuerfachmann, IHK etc.)verlangen.
Für die selbständige Tätigkeit können weitere Sachgüter erforderlich sein. Dafür können Darlehen oder Zuschüsse beantragt werden. Im Falle einer Antragstellung wird genau geprüft, ob die Sachgüter tatsächlich erforderlich und angemessen sind. Die Zuschüsse dürfen dabei den Betrag von 5000 Euro nicht überschreiten.

 

GUT ZU WISSEN

Informationen für Flüchtlinge und Asylsuchende

Bitte klicken Sie auf die folgenden Themen für weitere Informationen:

Flyer zum Integration Point 

Checkliste zum Neuantrag im Integration Point

Die Integration Points des jobcenter rhein-sieg

 

Anträge - Formulare - Flyer

Antragsformulare für den Bezug von SGB II Leistungen 
mit vielen weiteren Informationen finden Sie hier 

Zum Merkblatt SGB II geht es hier 

Informationen zum Mobilpass erhalten Sie hier

Anträge und Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket
finden Sie hier

POSTALISCHE ERREICHBARKEIT
DES JOBCENTER RHEIN-SIEG

Bitte richten Sie Ihre Post ausschließlich
an die Postfachadresse des jobcenter rhein-sieg:

jobcenter rhein-sieg
Postfach 1145
53701 Siegburg